VENEERS AUS KOMPOSIT UND VOLLKERAMIK

Hier erhalten Sie die wesentlichen Informationen über die Verwendung der modernen Dentalwerkstoffe Komposit und Vollkeramik für das Veneering im Bereich der Front- und Seitenzähne sowie über den Einsatz unseres CAD/CAM-Systems CEREC 3D im Rahmen dieser Behandlung.

Dr. med. dent. Stephan C. Kuhlow.


https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/veneers-aus-komposit-und-vollkeramik.jpeg

Veneering: ästhetisch absolut perfekte Korrekturen der sichtbaren Zahnfronten

Veneers aus Keramik oder Komposit sind feine Schalen, die an den Fronten der sechs Schneidezähne, aber auch an den zwei an die Eckzähne angrenzenden kleinen Backenzähnen, den so genannten Prämolaren, platziert werden können.

Wir empfehlen Veneers – insbesondere im Vergleich zu Kronen –, wenn Frontzähne geschädigt wurden, aber deren Substanz noch relativ gut erhalten ist. Die Zähne können gleichzeitig ästhetisch optimiert und medizinisch versorgt werden, zum Beispiel wenn der Zahnschmelz nach einer Wurzelbehandlung verfärbt ist, Schmelzflecken stören oder die Zähne zu schmal oder zu kurz, als so genannte Zapfenzähne, erscheinen.

Besonders zu empfehlen sind Veneers außerdem bei Fehlbildungen (Dysplasien), wie Schmelz- (Amelogenesis imperfecta) oder Dentinbildungsstörung (Dentinogenesis imperfecta), wenn die Eckzähne oder die kleinen Schneidezähne nicht angelegt (Aplasie) oder deutlich unterdimensioniert (Mikrodontie) sind.

Auch eine häufig zwischen den oberen mittleren Schneidezähnen auftretende Lücke (Diastema mediale) kann mit Veneers geschlossen werden.

Darüber hinaus kann mit Veneers der gesamte Zahnbogen harmonisiert werden, wenn Rotationen, Dreh- und Kippstände ausgeglichen werden müssen.

Gegebenenfalls kann dies im Erwachsenenalter sogar eine kieferorthopädische Therapie komplett ersetzen.

Veneers aus Komposit und Keramik können, immer in Abhängigkeit vom vorliegenden Defekt, generell alle möglichen Formen haben und setzen daher viel Erfahrung des behandelnden Zahnarztes voraus.

Fertigung im zahntechnischen Labor oder direkt am Behandlungsstuhl

Gefertigt werden Veneers indirekt und individuell in Kooperation mit unserem zahntechnischen Meisterlabor, inklusive Farbnahme – mit einer neuartigen Technik namens Lumineers, ohne Beschleifen der Zähne.

Alternativ können wir Veneers aus Vollkeramik auch mittels CEREC3D-System direkt am Behandlungsstuhl herstellen oder aus Komposit bestehende Veneers im direkten Verfahren auf den Zahn modellieren.

In allen genannten Fällen können wir mittels Veneers vollendete Form- und Farbkorrekturen vornehmen, die die Zahnsubstanz hervorragend schonen und gleichzeitig den höchsten Grad der Perfektion in der modernen Zahnmedizin erreichen.

Das direkte Veneering: optimal mit dem Material Komposit

Modernes Komposit ist formbar und besteht überwiegend aus winzigen Keramik-, Glas- und Quarzpartikeln. Hinzu kommen etwa 20 Prozent Kunststoff. Komposit wird auch für hochwertige Füllungen verwendet. Es ist in den verschiedensten natürlichen Zahnfärbungen verfügbar und führt deshalb zu optisch überzeugenden Ergebnissen.

Beim direkten Veneering wird das Komposit vom Zahnarzt auf die Zahnfronten aufgetragen, wofür lediglich die glatte Zahnoberfläche zuvor mit einer speziellen Lösung leicht angeraut werden muss. Da ein Beschleifen des Zahnes nicht erforderlich ist, kann das Komposit-Veneering auch zur Reparatur von kleinen Schönheitsfehlern an gesunden Zähnen angewendet werden.

Eine Komposit-Verblendung an gesunden und unbeschliffenen Zähnen kann später problemlos wieder entfernt werden – zum Beispiel, wenn das Komposit-Veneer durch ein höherwertiges Keramik-Veneer ersetzt werden soll.

Auch leichte Fehlstellungen von Zähnen können wir mit Veneers korrigieren. Ein leicht zurückstehender Zahn lässt sich durch das Aufschichten von Komposit optisch nach vorn rücken, und eine Lücke zwischen den seitlichen Zahnkanten der Schneidezähne, ein so genanntes Diastema, kann auf diese Weise verkleinert werden. Vorausgesetzt werden muss allerdings, dass die Funktion und Lebensdauer des Zahnes durch die Präparationen nicht beeinträchtigt werden.

Bei größeren Fehlstellungen, die meist auch mit funktionellen Beeinträchtigungen verbunden sind, empfehlen wir eine kieferorthopädische Korrektur.

Um mit der Komposit-Technik optisch perfekte Resultate zu erzielen, braucht es einerseits viel Erfahrung und andererseits wirklich hochwertige Komposite in den verschiedensten Farbabstufungen und Transluzenzen, die den so genannten Chamäleoneffekt erzeugen – die automatische Anpassung des Veneers an die natürliche Zahnfarbe.

Hier finden Sie weitere Informationen über Komposit-Füllungen.

Das indirekte Veneering: optimal mit dem Material Vollkeramik

Veneers aus Vollkeramik sind die vollendete Lösung für den sichtbaren Bereich bei stärker geschädigten Zähnen. Je mehr der Defekt im Vordergrund steht, umso mehr empfiehlt sich eine Behandlung mit einem Vollkeramik-Veneer.

Keramik-Veneers werden aus sehr hochwertigen, extrem haltbaren, Materialien passgenau für Ihren Zahn angefertigt. Sie sind stark belastbar, bruchfest und auch noch nach vielen Jahren verschleißfrei.

Beim indirekten Veneering wird das Veneer außerhalb des Mundraumes, also indirekt, hergestellt und dann aufwändig mit der so genannten Säure-Ätz- sowie der Klebe- oder Dentinadhäsivtechnik eingesetzt.

Hier finden Sie weitere Informationen über vollkeramische Inlays, Onlays und Teilkronen.

Fertigung der indirekten Veneers im zahntechnischen Meisterlabor

Die verschiedenen Verfahren beim indirekten Veneering kommen in Abhängigkeit von den individuellen anatomischen Voraussetzungen des Patienten zum Einsatz.

In Kooperation mit unseren Zahntechnikermeistern wird die individuelle Situation jedes einzelnen Patienten genau definiert und analysiert. Im Rahmen der Farbnahme werden seine individuellen Wünsche fixiert, und unter Berücksichtigung des maximal Machbaren stimmen sich Patient, Zahntechnikermeister und Zahnarzt ab, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

In Einzelfällen können in der Phase der Entscheidungsfindung auch dentale Simulationsverfahren (Dental Imaging), wie Waxup oder das Probetragen von bestimmten Kunststoffteilen, Anwendung finden.

Revolutionäre Technologie aus den USA: Lumineers

Auch hier werden die indirekten Veneers mit einer Stärke von nur 0,3 mm auf die sichtbare Fläche der Zähne dauerhaft geklebt. Die Besonderheit ist, dass die Zähne in keinerlei Weise vorher bearbeitet werden müssen.

Dies bedeutet für den Patienten: kein Risiko, keine Spritzen, keine Schmerzen und keine Komplikationen – eine einfache Behandlung und schöne, gesunde Zähne in nur zwei Sitzungen.

Computergesteuerte Fertigung indirekter Veneers in nur einer Sitzung mit CEREC3D

In unserer Praxis wenden wir ebenso das System CEREC 3D an. CEREC 3D ist die derzeit fortschrittlichste Technik zur computergestützten dreidimensionalen Vermessung, Darstellung und Herstellung von gefrästen Inlays, Onlays, Teilkronen, Veneers und Kronen aus Keramik sowie von Brückengerüsten.

Mit CEREC 3D können wir höchst präzise digitale Abdrücke erstellen, anhand derer die Zahntechniker im Dentallabor ein perfektes Keramik-Veneer anfertigen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann CEREC 3D nach der Vermessung das Veneer auch direkt aus einem speziellen Keramikblock herausfräsen, sodass wir es noch in der gleichen Sitzung einsetzen können.

Hier finden Sie weitere Informationen über CEREC3D.

Wichtig beim direkten und indirekten Veneering: regelmäßige Prophylaxe und Kontrollen in der Praxis

Das Komposit direkter Veneers zeigt mit der Zeit gewisse Abnutzungserscheinungen. Damit sich keine Bakterien und Beläge an den Abriebstellen festsetzen oder gar unter die Ränder der Versorgung gelangen, müssen die Veneers regelmäßig von uns überprüft werden. Bei Ermattung oder Verfärbung der Oberfläche können wir diese polieren oder durch einen neuen Überzug optisch auffrischen.

Trotz perfektester Passung und sehr guter Langzeitprognose bedürfen auch die, im Vergleich zu direkten Veneers, als hochwertiger einzustufenden indirekten Veneers einer regelmäßigen Kontrolle und Prophylaxe.

Hier finden Sie weitere Informationen über Prophylaxe.

Das Resümee: makellose High-Tech-Ästhetik im sichtbaren Zahnbereich

Zusammenfassend ist Veneering heutzutage eine erstklassige Methode, um Defekte im Frontzahnbereich, aber auch im Bereich der kleinen Vorbackenzähne, der so genannten Prämolaren, elegant zu beheben und die funktionale und ästhetische Vollwertigkeit wiederherzustellen.

Eine Versorgung mit Veneers setzt allerdings sehr viel Erfahrung des behandelnden Zahnarztes voraus.

UNSER SERVICE FÜR SIE: BEHANDLUNG IN VOLLNARKOSE

Als besonderen Service bieten wir unseren Patienten in unserer Praxis die Möglichkeit, sämtliche ästhetische Behandlungsmaßnahmen unter Voll- bzw. Intubationsnarkose, ITN, durchführen zu lassen. Auf diese Weise ist die Behandlung für Sie sehr effektiv, und vor allem Angst- oder Phobiepatienten haben die Option, so zu sagen im Schlaf zu einem wunderschönen Lächeln zu gelangen.

Unsere Zahnärzte und unser Narkoseteam Narkomobilo kooperieren seit vielen Jahren und verfügen mittlerweile über die Erfahrung aus mehreren Tausend Operationen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen die wesentlichen Informationen über Veneering mittels Komposit und Vollkeramik vermitteln konnten. Für weitere Fragen rund um dieses Thema steht Ihnen unser Praxisteam selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Dr. med. dent. Stephan C. Kuhlow


https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/prophylaxe_und_praevention_vor_karies_und_paradontitis.jpg

https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/diagnostik_und_behandlungsplanung.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/parodontologie.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/kieferorthopaedie.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/dentalwerkstoffe.jpg

https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/provisorische_versorgung_von_zaehnen.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/zahnformung.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/komposit_fuellungen.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/vollkeramische_inlays_onlays_und_teilkronen.jpg

https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/veneers_aus_komposit_und_vollkeramik.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/kronen_und_bruecken_aus_vollkeramik.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/cerec3d.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/teil_und_vollprothesen.jpg

https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/implantate.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/10/prophylaxe_und_praevention_nach_der_zahnaesthetischen_behandlung.jpg
https://drkuhlow.de/wp-content/uploads/2016/09/bleaching-1.jpg

DR KUHLOW UND PARTNER

Service wird bei uns groß geschrieben. Unsere Zahnarztpraxis soll ein Ort für den Patienten sein, den er gerne und immer wieder aufsucht. Deshalb spielt neben der Qualität der Behandlungen auch der Praxisservice eine entscheidende Rolle.

DATENSCHUTZ

NEUIGKEITEN

Instagram

Copyright Dr Kuhlow und Partner 2017.