Tipps und Hilfsmittel für Mundgesundheit von Kindern gewährleisten

19. August 2019
AdobeStock_258883798-1200x800.jpeg

Jedes Kind liebt Süßigkeiten – egal ob Fruchtgummies, Schokolade oder Kekse.

Aber da Karies die häufigste chronische Kinderkrankheit ist, sollten Sie Ihr Kind frühzeitig über die Gefahren von Süßigkeiten für Zähne und Zahnfleisch aufklären und ihm zeigen, was Sie gemeinsam dagegen tun können. Kinder haben im Verlauf ihrer Kindheit ganz unterschiedliche Bedürfnisse, was die Mundpflege betrifft. Daher sollten Eltern schon früh den Grundstein für gute Angewohnheiten legen.

Bei jeder Mahlzeit interagieren Bakterien mit der Nahrung und produzieren Säuren, die die Zähne angreifen und zu Karies führen. Je mehr Zucker, desto mehr Säure entsteht, weshalb besonders süße, klebrige Nahrungsmittel und Getränke ein höheres Kariesrisiko bergen. Vor allen Dingen zwischen den Mahlzeiten, wenn weniger Speichel produziert wird, der die Säuren bekämpfen und neutralisieren könnte.

Hier ein paar einfache Tipps für die kindliche Mundpflege:

  • Sparen Sie Leckereien wie Süßigkeiten, Kekse oder Kuchen für die Zeit nach der Hauptmahlzeit auf, denn dann ist die Speichelproduktion höher, was die Zähne Ihrer Kinder schützt.
  • Milchprodukte dienen als Puffer gegen die Säurenproduktion durch Bakterien und wirken Karies entgegen. Sie sollten Ihrem Kind also Milch oder Käse zu Süßigkeiten und Naschwerk reichen.
  • Harte Süßigkeiten können zwischen den Kinderzähnen stecken bleiben und so Karies erzeugen. Zahnseide hilft bei der Entfernung von Süßigkeitspartikeln. Versuchen Sie es mit Zahnseide, die mit den Lieblingsfiguren Ihres Kindes dekoriert ist, damit es ihm mehr Spaß macht.
  • Um den Süßigkeitenkonsum während der Feiertage, wie Weihnachten und Ostern, einzuschränken, bewahren Sie Süßes in einer verschlossenen Dose auf und lassen Sie das Kind nur zu festgesetzten Zeiten naschen.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind, mehr Wasser zu trinken, um Karies zu vermeiden. Bei Wasser aus der Flasche sollten Sie das Etikett auf den Fluoridgehalt überprüfen. Fluoridhaltiges Wasser kann Kariesbefall an Milchzähnen vorbeugen.

QUELLE: oralb.de

 

DR KUHLOW UND PARTNER

Service wird bei uns groß geschrieben. Unsere Zahnarztpraxis soll ein Ort für den Patienten sein, den er gerne und immer wieder aufsucht. Deshalb spielt neben der Qualität der Behandlungen auch der Praxisservice eine entscheidende Rolle.

DATENSCHUTZ

Instagram

Copyright Dr Kuhlow und Partner 2017.