Wichtige Ergänzung zum Zähneputzen – Zahnseide

11. April 2019
AdobeStock_134316243-1200x800.jpeg

Zahnseide ist eine ideale und wichtige Ergänzung zum Zähneputzen. Doch ob gewachst, ungewachst oder mit Teflonbeschichtung – am Ende entscheidet die richtige Technik bei der Anwendung.

Sie sollten pro Anwendung rund 50 Zentimeter an Zahnseide verbrauchen. Entscheidend ist, ob Sie auch die richtige Technik verwenden.

  1. Wickeln Sie beide Enden um Ihre Zeige- oder Mittelfinger.
  2. Zwischen den Fingern sollte maximal ein Stück von drei bis fünf Zentimetern übrig bleiben, das gestrafft werden muss. Halten Sie es zwischen Daumen und Zeigefinger.
  3. Schieben Sie die Zahnseide behutsam zwischen Ihre Zähne.
  4. Bewegen diese auf- und abwärts. Achten Sie darauf, nicht das Zahnfleisch zu berühren, da sonst leichte Verletzungen und Entzündungen entstehen können.
  5. Haben Sie das Stück Zahnseide in mehreren Zwischenräumen benutzt, wählen Sie ein frisches Stück und bearbeiten die weiteren Zähne.

Die Anwendungsdauer sollte jeden Abend bei zwei Minuten liegen. Auf diese Weise gewährleisten Sie eine optimale Pflege Ihrer Zähne und gelangen in nahezu jeden Zahnzwischenraum. Allerdings bedarf es ein wenig Übung, da zum Anfang oft Zahnfleischbluten auftreten.

Lesen Sie den kompletten Artikel bei t-online.de

DR KUHLOW UND PARTNER

Service wird bei uns groß geschrieben. Unsere Zahnarztpraxis soll ein Ort für den Patienten sein, den er gerne und immer wieder aufsucht. Deshalb spielt neben der Qualität der Behandlungen auch der Praxisservice eine entscheidende Rolle.

DATENSCHUTZ

Instagram

Copyright Dr Kuhlow und Partner 2017.